Karo Guthke

Karo Guthke  1974  in  München  geboren, wuchs Karo Guthke in einem künstlerischen  Umfeld auf: Ihr Vater arbeitete  als  Regisseur, ihre Mutter als Schauspielerin. Nach dem  Abitur  absolvierte  Karo Guthke die Schauspielausbildung in München. Zudem schloss sie in den USA die American Academy of Dramatic Arts mit Diplom ab. Nach ihrer Ausbildung stand sie für Film und Fernsehen vor der Kamera und spielte Theater. Zu ihren wichtigen  Stationen gehört das Schauspielhaus Salzburg. 2003 spielte sie zum ersten Mal auf der Bühne  des Theaters an der Effingerstrasse, wo sie 2011 auch ihre erste Regiearbeit zeigte. Neben ihrer Tätigkeit als Schauspielerin und Regisseurin synchronisiert Karo Guthke auch Filme.
So lieh sie neun Jahre lang in der US-Sitcom «Roseanne» Sara Gilbert ihre Stimme. Zudem stand Karo Guthke für zahlreiche Film- und Fernsehproduktionen vor der Kamera. Sie spielte eine der Hauptrollen im Kinofilm «Aphrodites  Nacht»  sowie  zahlreiche  Gastrollen  in  Fernsehserien wie «Der Bulle von Tölz», «Siska», «Lindenstrasse», «Für alle Fälle Stefanie», «Die Rote Meile», «Die Rosenheim-Cops» und «Forsthaus Falkenau».  Im  Kurzfilm  «Hashtag  me  too» von Michael Philipp spielt sie die weibliche Hauptrolle.

 

« Zurück