Sonntag, 11. April 2021

Empfänger unbekannt

von Kressmann Taylor

Billett reservieren

«Ich gebe ihr Schicksal in Deine Hände, denn ich bin machtlos.» Max

Max und Martin sind beste Freunde. Gemeinsam führen sie eine erfolgreiche Kunstgalerie in San Francisco, die sie zusammen aufgebaut haben. 1931 packt Martin die Sehnsucht nach der Heimat. Er zieht mit seinen Söhnen und seiner Frau Elsa wieder nach Deutschland. Max bleibt alleine zurück. Ein Briefwechsel zwischen dem deutschstämmigen Juden und dem Deutschen Martin beginnt. Zwischen den Zeilen erblüht die Freundschaft der beiden Männer, doch durch die Machtergreifung Hitlers beginnt sich 1932 nicht nur das Land zu verändern.

Kein anderer Briefroman macht den Vorgang des Erwachens von Populismus und die damit verbundene Radikalisierung so deutlich wie der von Autorin Kressmann Taylor.

«Empfänger unbekannt» wurde im Juni 2004 als Theaterstück erfolgreich auf unserer Bühne gezeigt.
 

Szenische Einrichtung:
Christiane Wagner

Mit:
Aaron Frederik Defant, Martin Zürcher
 

17.00 Uhr, Theatersaal
Eintritt CHF 20.-
 

Die Lesung ist auch mobil und buchbar über:
Kontakt

Eine Koproduktion mit dem Berner 1x1 Theater.